Interfakultärer Studiengang Religionswissenschaft
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dr. Lorenz Trein

Dr. Lorenz Trein

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Interfakultärer Studiengang Religionswissenschaft
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Raum: A U126
Telefon: +49 (0)89 / 2180-2142

Sprechstunde:
Nach Vereinbarung per E-Mail

Weitere Informationen

Lorenz Trein ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionswissenschaft (Fakultät 10). Aktuell schreibt er ein Buch über religiöse Unterscheidungen und die Historisierung von Zeit- und Geschichtsvorstellungen im Säkularisierungsdiskurs und dessen Nachleben (Habilitationsprojekt). Bisherige Forschungsarbeiten galten dem Zusammenhang von Islamdiskurs und Europäischer Religionsgeschichte im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert (Dissertation an der Universität Basel) sowie islampolitischen Prämissen (post-)säkularer Religionsdebatten. Weitere Interessensgebiete: Religion im Wandel historischer und kultureller Zeitregimes, emotionshistorische und affekttheoretische Ansätze, allgemeine und vergleichende Religionsgeschichte. Veröffentlichungen u.a. in Method & Theory in the Study of Religion, Political Theology, ReOrient: The Journal of Critical Muslim Studies sowie Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte. Mehrere Lehraufträge an der Universität Basel. Weitere Förderungen: Forschungsfonds-Stipendiat an der Universität Basel, Aufnahme als Doktorand und Stipendiat ins Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien, Universität Erfurt (nicht angetreten), Junior-Researcher-in-Residence am Center for Advanced Studies der LMU München.

 

PUBLIKATIONEN (AUSWAHL)

On Genealogy Critique of Secularized Christianity, in: Political Theology 22/6 (2021), 457-474.

Narratives of Disenchantment and Secularization: Critiquing Max Weber's Idea of Modernity, hg. mit Robert A. Yelle, London (Bloomsbury Academic) 2021.

Feeling Religion (As a Matter of Method): Historical Meaning and Affective Engagement in the Study of Religion, in: Religion Compass 13/8 (2019), 1-11.

Governing the Fear of Islam: Thinking Islamophobia through the Politics of Secular Affect in Historical Debate, in: ReOrient: The Journal of Critical Muslim Studies 4/1 (2018), 44-58.

Begriffener Islam: Zur diskursiven Formation eines Kollektivsingulars und zum Islamdiskurs einer europäischen Wissenschafts- und Religionsgeschichte, Würzburg (Ergon) 2015.

“But try to remember, this is a work of fiction”: Zur Fiktionalisierung von Religion in Assassin’s Creed, mit Christian Dölker, in Religion und Literatur im 20. und 21. Jahrhundert: Motive, Sprechweisen, Medien, hg. von Tim Lörke und Robert Walter-Jochum, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht Unipress) 2015, 667-679.

 

 

LEBENSLAUF/VOLLSTÄNDIGE PUBLIKATIONSLISTE

TreinCV